« 2019 »

Hinweis: 6. Saarländischer Medizinrechtstag

Am Samstag, 16. November 2019, findet der diesjährige saarländische Medizinrechtstag statt. Die Fortbildungsveranstaltung für Ärzte und Fachanwälte beginnt um 9.00 Uhr im Haus der Ärzte.
Diesmal stehen Vorträge und Diskussionen zu den Themen Terminservice- und Versorgungsgesetz, staatliche Sterbehilfe, ärztliche Fernbehandlung und Arzthaftungsrecht - jeweils aus ärztlicher und juristischer Sicht - auf der Tagesordnung.

Fortbildungskalender Oktober

Hier finden Sie Informationen zu den Fortbildungsveranstaltungen in den kommenden Tagen und Wochen. Am Samstag, 26. Oktober 2019, befasst sich das Klinisches Wochenende mit Influenza: "Surveillance und Risikomanagement".
Am Mittwoch, 30. Oktober 2019, findet eine gemeinsame Fortbildung mir der PKS zum Thema  „Sexuelle Gewalt – Umgang mit Vermutung" statt.

Eröffnung des Fortbildungsjahres 19/20

Veranstaltungshinweis

Am 18. September findet die Eröffnung des Fortbildungsjahres 2019/2020  der Ärztekammer des Saarlandes statt. In diesem Jahr beschäftigen wir uns mit dem Schwerpunktthema Demenz.
Als Referent des Festvortrages zum Thema "Aktueller Stand der Demenzprävention" wird Prof. Tobias Hartmann, Wissenschaftlicher Direktor des Deutschen Instituts für Demenzpävention der Universität des Saarlandes,  sprechen.

(PM): Informationen zum Fall des St. Ingberter Pathologen Dr. H.

Saarbrücken. Im Rahmen interner Nachprüfungen zum Fall des beanzeigten Pathologen sind Unterlagen aus Rehabilitationsmaßnahmen bekannt geworden, in welchen sich kritische medizinische Befunde befanden.

Im Zeitpunkt der damaligen Befundung war der Pathologe in Betreuung eines renommierten Suchtmediziners, der das suchttherapeutische Programm der Ärztekammer verantwortete. Aus den medizinischen Unterlagen geht hervor, dass diese dem programmverantwortlichen Suchtmediziner vorlagen. Eine Information der Ärztekammer durch diesen über sich hieraus möglicherweise ergebenden Konsequenzen erfolgte nicht.

Gemeinsame Fortbildung von Ärzte - und Psychotherapeutenkammer

„Sexuelle Gewalt – Umgang mit Vermutung“ am 30. Oktober

Sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen ist eine Form von Gewalt, die in jeder Altersstufe und jedem sozialen Milieu vorkommt. Sexuelle Gewalt bedeutet, dass Erwachsene oder ältere Jugendliche die Arglosigkeit, das Vertrauen und die Abhängigkeit eines Kindes zur Befriedigung eigener Bedürfnisse benutzen.
Hinweise in der alltäglichen Praxis, die erlebte sexuelle Gewalt vermuten lassen, lösen bei Kolleginnen und Kollegen nicht selten Betroffenheit, Unsicherheit und viele Fragen aus.