« 2019 »

Wählerverzeichnisse

In der Zeit vom 25. Februar bis zum 05. März 2019 liegen in der Geschäftsstelle der Ärztekammer des Saarlandes die Wählerverzeichnisse für die Kammerwahl im Mai 2019 aus.

Fortbildungskurs: Antibiotic Stewardship (ABS) – Rationale Antiinfektivastrategien

Das InfectioSaar Netzwerk (Nachfolge MRSAar Netzwerk) möchte nach dem Erfolg im Vorjahr auch 2019 in enger Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum des Saarlandes und der Ärztekammer des Saarlandes einen Grundkurs zum Antibiotic Stewardship-(ABS)-beauftragten Arztanbieten. (Rationale Antiinfektivastrategien im Krankenhaus – Modul 1) anbieten. Dieses Curriculum umfasst insgesamt 40 Unterrichtseinheiten, und findet als einwöchiger Blockkurs in der Zeit vom 13.-17. Mai 2019 am Universitätsklinikum des Saarlandes statt.

Informationsveranstaltung: „Früher schon an später denken“

Die Informationsveranstaltung „Früher schon an später denken“ -Teilzeit, Auszeit, Elternzeit- Auswirkungen auf meine Rente - des Versorgungswerkes - der Rentenversicherung für Ärzte/Ärztinnen und Zahnärzte/Zahnärztinnen - findet am Dienstag, 19. März 2019, von 18:30 bis 20:30 Uhr im Großen Sitzungssaal der Ärztekammer statt.

Selbstbehauptung und professioneller Umgang mit aggressiven Patienten

Kurs für MFA, ZFA, Ärztinnen und Zahnärztinnen im März

Die Situation ist auch für viele Kolleginnen und Mitarbeiterinnen leider nicht ganz fremd: herausfordernde oder sogar aggressive Patienten im beruflichen Alltag. Dies kann mitunter zu bedrohlichen Situationen führen, die andere Fähigkeiten abverlangen als medizinisches Fach- und Expertenwissen.

(PM) Grippeschutz – Jetzt erst recht!

Saarbrücken. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre wird die Grippewelle in diesem Jahr bald ihren Höhepunkt erreichen. Der wirksamste Schutz ist nach wie vor die Impfung. Daneben gibt es aber Maßnahmen, mit denen man die Gefahr einer Ansteckung verringern und sein Immunsystem stärken kann. Vielen Bürgern sind diese einfachen Verhaltensregeln nicht bekannt oder nicht ausreichend präsent.
Deshalb startet jetzt eine gemeinsame Informationskampagne: Mit einem einheitlichen Flyer informieren die beteiligten Organisationen über ihre Mitglieder, wie man sich vor dem Grippe-Virus schützen kann.

Hinweise und Empfehlungen zum Umgang mit Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen

Der Umgang mit nicht einwilligungsfähigen Menschen ist für Ärztinnen und Ärzte beruflicher Alltag, aber niemals alltäglich. Vor allem wenn es darum geht, den Willen dieser Patientinnen und Patienten zu eruieren, kann es zu Unsicherheiten bei Ärzten und Angehörigen kommen. Vorsorglichen Willensbekundungen kommen in diesen Situationen besondere Bedeutung zu.
Wie kann für den Fall der Einwilligungsunfähigkeit vorgesorgt werden? Welche Arten von vorsorglichen Willensbekundungen gibt es und welche rechtlichen Vorgaben sind zu beachten? Diese und weitere Fragen beantworten Bundesärztekammer (BÄK) und Zentrale Ethikkommission bei der Bundesärztekammer (ZEKO) in ihren aktualisierten „Hinweisen und Empfehlungen zum Umgang mit Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen im ärztlichen Alltag“. 

Informationsveranstaltung am 21. Januar

Die Wahl zur Vertreterversammlung der Ärztekammer des Saarlandes findet im Mai 2019 statt. Kammervorstand und Geschäftsführung wollen bei dieser Veranstaltung interessierte Kolleginnen und Kollegen frühzeitig über die Möglichkeiten der Mitarbeit in der ärztlichen Selbstverwaltung informieren.